Neuigkeiten aus dem Verein

Fast Learning - Tenniskurs für Erwachsene

 

Du wolltest schon immer mal Tennis ausprobieren? Doch die Gelegenheit hat dir gefehlt oder ein Trainer? Der TC Surheim bietet dieses Jahr zum ersten Mal einen 'Fast Learning' Tenniskurs für Erwachsene an.

 

Fast Learning ist ein innovativer Tenniskurs von tennis-people.com, der nach modernen Trainingsmethoden entwickelt wurde. Vielfältige Übungen und abwechslungsreiche Spiele sorgen dafür, dass der Kurs sofort Spaß macht und zu schnellen Lernerfolgen führt.

In 10 Trainingseinheiten á 60  Minuten lernst du über 6 Wochen alle Schläge kennen und kannst danach auf normaler Platzgröße im Einzel und Doppel spielen. 

Durch einen qualifizierten Trainer und dem Fast Learning Konzept von tennis-people.com wirst du nach dem Kurs viel Spaß am Tennisspielen haben!

 

Der Kurs beim TC Surheim startet am Montag den 24. April und findet zweimal wöchentlich statt und zwar immer montags und mittwochs von 17:30 - 18:30 Uhr. Die Kosten für 10 Trainingseinheiten belaufen sich auf gerade mal 89€. Um bei dem Programm mitmachen zu können musst du kein Mitglieg beim TC sein und ob du weitermachen möchtest kannst du während oder nach dem Kurs entscheiden.

Schläger und Bälle werden dir vom Verein gestellt. Wichtig ist nur, dass du immer 15 Minuten vor Trainingsbeginn da bist und Sportschuhe sowie Sportbekleidung mitbringst.

 

Wenn du jetzt Lust auf Tennis bekommen hast, dann melde dich einfach auf www.tennis-people.com für den Fast Learning Kurs beim Tennisclub Surheim an. 

 

Wir seh'n uns auf dem Platz!

 

Platzeröffnung Saison 2017!

 

Ab Dienstag, den 4. April starten wir in die Tennissaison 2017! 

Dank der super Witterung und unserem enorm fleißigen Platzwart Erich Heckmann spielen wir seit langem wieder Anfang April auf unserer Anlage. 

Wichtig: Bitte achtet in der Anfangszeit ganz besonders auf die Plätze. Sollten Löcher entstehen bitte immer sofort mit den Schuhen wieder zumachen und festtreten. Auch beim Abziehen bitten wir um Sorgfalt. Sollten die Plätze witterungsbedingt (evtl. Regen) zu weich sein, sofort abbrechen. 

Großer Dank gilt nochmals unserem Platzwart und den Helfern, die bei den bisherigen Arbeitsdiensten kräftig mit angepackt haben.

 

Wir wünschen euch eine erfolgreiche Saison und ein super Tennisjahr 2017! 

Anmeldung zum Sommertraining für Kinder und Jugendliche
Hier findet ihr das Anmeldeformular für das Sommertraining beim TC Surheim
Anmeldung Sommertraining_2017.pdf
PDF-Dokument [198.7 KB]

Termine TC Surheim 2017

 

Am Samstag, den 18. März findet um 10 Uhr der Arbeitsdienst zur Eröffnung der Tennisplätze statt. Die Vorstandschaft bittet um zahlreiches Erscheinen.

 

Hier gibts alle weiteren Termine für das Tennisjahr 2017 (Trainingsbeginn, Turniere, Feste).

Neue Vorstandschaft beim Tennisclub Surheim

 

Am Freitag, den 3. März 2017 fand die Jahreshauptversammlung des TC Surheim im Gasthaus Neuwirt in Surheim statt. Insgesamt fanden sich 23 Mitglieder zur Sitzung ein, bei der auch Neuwahlen auf der Tagesordnung standen. Besonders begrüßt wurden Ehrenmitglied Peter Mühlbauer, Platzeigner Sepp Mosinger und der dritte Bürgermeister Franz Hagenauer.

 

Nach den Berichten zum vergangenen Jahr vom 1. Vorsitzenden Gerhard Maurer, Sportwart Bernd Schwaiger, Jugendwart Christian Moosleitner, dem Finanzbericht von Kassierin Christl Heckmann und dem Prüfbericht der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Gerhard Maurer und Christl Heckmann, die sich beide nicht mehr für die Wahl zur Verfügung stellten, bedankten sich in ihren Reden für die hervorragende Zusammenarbeit in der Vorstandschaft aber auch innerhalb des gesamten Vereins. Gerhard Maurer verlässt die Vorstandschaft nach 12 Jahren. Nachdem er 2005 zunächst das Amt des Sportwarts bekleidete, übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden von Ehrenmitglied Peter Mühlbauer im Jahr 2008 und leitete den Verein mit großem Erfolg. Christl Heckmann engagierte sich im Verein seit 1990 als Kassierin. In den 27 Jahren ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit war Christl Heckmann so etwas wie die Seele des Vereins und führte ihre Aufgaben bis zuletzt mit großem Einsatz in ihrer unnachahmlichen Art aus. Großer Dank gilt auch Thomas Gum, der ebenfalls aus der Vorstandschaft ausscheidet und mit seinem Engagement auf und neben dem Platz für den TC Surheim zum Erfolg des Vereins beigetragen hat.

 

Die neue Vorstandschaft des TC besteht aus Christian Thiel (1. Vorsitzender), Thomas Fürst (2. Vorsitzender), Bernd Schwaiger (Kassier), Jenny Wagner (Schriftführerin), Markus Wirnstl (Sportwart), Christian Moosleitner (1. Jugendwart) und Moritz Wegmann (2. Jugendwart). Alle Vorstandsmitglieder wurden ohne Gegenkandidaten einstimmig gewählt. Der neue Vorstand Christian Thiel bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit mit der bisherigen Vorstandschaft und betonte, dass er den Verein im Sinne von Gerhard Maurer weiterführen möchte. Die Stärken des TC Surheim sind Jugendarbeit und das intakte Vereinsleben, das soll auch in Zukunft so bleiben. Daran wird die neue und sehr junge Vorstandschaft weiter arbeiten. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ kam die Anregung von Peter Mühlbauer auch Christl Heckmann zum Ehrenmitglied zu ernennen, um ihre langjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft zu würdigen. Danach schloss Christian Thiel die Sitzung und die Anwesenden ließen den Abend im Gasthaus Neuwirt ausklingen.

Wintercup: Meistertitel für die erste Herrenmannschaft

 

Das Jahr ist noch gar nicht alt, da gibt es schon wieder gute Neuigkeiten beim TC Surheim. Im Salzburger Wintercup nimmt der TC mit drei Mannschaften teil. Neben zwei Herrenteams ist auch noch eine Mixed Mannschaft gemeldet. Die erste Herrenmannschaft hatte am 18.2.17 bereits ihr letztes Spiel. Durch ein Unentschieden gegen SV Finanz Salzburg und gleichzeitiger Schützenhilfe von Lamprechtshausen gegen Bergheim bleibt der TC Surheim Tabellenführer und darf sich über den Meistertitel freuen. Für die Surheimer im Einsatz waren Thomas Gum, Markus Wirnstl, Thomas Haider, Christian Mooslietner jun, Michael Nachbauer, Christian Thiel, Bernd Schwaiger, "Titus" Vogel und Christoph Bost.

 

Die zweite Mannschaft hat noch zwei Spiel vor sich, das Mixed Team muss noch einmal ran. Alle Spiele in der Tabellen gibts hier:

 

Herren I

Herren II

Mixed

TC Surheim darf sich über dreifachen Aufstieg freuen

 

Im vergangenen Jahr belegten Herren, Herren 30 und Herren 50 jeweils den zweiten Platz in ihrer Spielklasse. Nachdem alle drei Teams den Miestertitel nur knapp verpasst hatten, war doch eine leichte Enttäusschung zu spüren. Umso größer ist die Freude nun beim Blick auf die Einteilung der Spielklassen für 2017.

 

Alle drei Teams rutschten als Nachrücker eine Spielklasse höher und dürfen sich über den Aufsteig freuen. Die erste Herrenmannschaft spielt somit erstmals in der Vereinsgeschichte in der Bezirksklasse 1. Der Klassenunterschied zwischen BK1 und BK2 ist extrem, deshalb will das Team in erster Linie dazulernen, das Saisonziel lautet Klassenerhalt. Ähnlich sieht es auch bei den 30ern aus. Das Niveau in der Bezirksklasse 2 ist hervorragend, da sind viele spannende Matches zu erwarten. Einen neuen Vereinsrekord schafft auch das Herren 50 Team. Erstmals spielt eine TC-Mannschaft im Erwachsenenbereich in der Bezirkliga! Wir wünschen den Aufsteigern, aber auch den weiteren Mannschaften des TC eine erfolgreiche Saison.

 

Hier findet ihr die Links zu allen TC-Mannschaften 2017:

Herren

Herren II

Damen

Herren 30

Herren 30 II

Herren 50

 

Die Einteilung der Jugendmannschaften ist noch nicht erfolgt.

Moosleitner-Festspiele bei den Vereinsmeisterschaften des TC

Vater und Sohn Moosleitner vor dem Finale

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Clubmeisterschaftsendspiele beim Tennisclub Surheim statt. Mit Herren, Herren Freizeitspieler und Mixed Doppel kamen drei Bewerbe zu Stande. Beim Mixed waren nur nur zwei Doppel gemeldet, das Spiel um den Titel wurde somit direkt für Samstag angesetzt. Bei den Freizeitspielern waren dre Teilnehmer am Start und es wurde jeder gegen jeden gespielt. Bei den Herren gab es vier Dreiergruppen und der erste einer jeden Gruppe qualifizierte sich für das Halbfinale.

 

Bei den Freizeitspielern sicherte sich Martin Köcher mit zwei souveränen Siegen den Titel. Ein verdienter Sieg für Köcher, der erst vor ein paar Jahren mit Tennis angefangen hat und eine echte Bereicherung für den TC ist. Im Mixed standen sich im Spiel um den Titel die Doppel Sabine Bamberger / Thomas Fürst und Theresa Moosleitner / Christian Thiel gegenüber. Moosleitner / Thiel konnten das umkämpfte Finale letztendlich mit 6:4 und 7:6 für sich entscheiden.

 

In der Herrenkonkurrenz mussten mehrere starke Spieler aus Zeit- oder Verletzungsgründen auf einen Start verzichten. Trotzdem kam eine starke Konkurrenz mit 12 Teilnehmern zu Stande. In der Gruppenphase konnten sich Bernd Schwaiger, Christian Moosleitner sen., Christian Thiel und Christian Moosleitner jun. durchsetzen. Das erste Halbfinale entschied Moosleitner sen. mit 6:3 und 6:4 gegen Schwaiger für sich. Im zweiten Halbfinale folgte Moosleitner jun. seinem Vater mit einem 7:5 und 6:3 Sieg ins Finale. Das Finale wurde dann zu einem echten Spektakel. Das hochklassige Vater-Sohn-Duell dauerte knapp drei Stunden. Beide Spieler waren am Ende von Krämpfen geplagt. Mit einem 6:3, 4:6 und 7:5 sicherte sich Christian Moosleitner jun. seinen ersten Titel im Erwachsenenbereich.

 

Den Abend ließen die Teilnehmer aber auch zahlreiche andere Vereinsmitglieder gemütlich bei Brotzeitplatten und Sturm ausklingen.

Gum/Butzhammer und Strasser/Joiser holen sich die Doppeltitel!

Die Sieger der Doppelclubmeisterschaften

 

Bereits am Samstag vor einer Woche fanden die Finalspiele der Clubmeisterschaften beim TC Surheim statt. Neben den Doppelclubmeisterschaften der Erwachsenen fanden zeitgleich die Jugendclubmeisterschaften statt. Auch das LK Turnier war wieder ein voller Erfolg!

 

Die Jugendclubmeisterschaften 2016 beim TC Surheim wurden in 6 Spielklassen ausgetragen. Insgesamt waren 31 Teilnehmer am Start. Im Kleinfeldbereich sicherten sich Adrian Schwarz und Kilian Köppel den Clubmeistertitel vor den beiden Drittplatzierten Viola Adriani und Emilia Stallmayer. Neben Tennis wurden im Kleinfeld auch verschiedene Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen absolviert. Im Midcourt - einer Zwischenstufe zwischen Kleinfeld und normalen Tennisfeld - sicherte sich Vitus Vogler den Titel vor Lucas Rapsch und Vicky Pfeiffer. Bei den Bambini setzte sich Judith Burgthaler vor ihrer Schwester Hannah und Julia Langwieder durch. Der neue Knabenclubmeister heißt Samuel Reiter, der Julian und Simon Köppel hinter sich lassen konnte. Bei den Juniorinnen gewann Paulina Klein vor Ramona Baumeister und Franzi Mulzer. Den Juniorentitel sicherte sich Elias Hahn von Stephan Langwieder und Fabian Hobelsberger.

 

Bei den Doppelclubmeisterschafften der Erwachsenen gab es insgesamt vier Spielklassen. Bei den Hobbydamen gewannen Karin Baumeister und Silvia Hochradl vor Christl Heckmann und Erika Bankosegger. Bei den Hobbyherren setzten sich Toni Moser und Heinz Pischinger gegen Peter Mühlbauer und Fredl Schieche durch.

 

Bei den Damen waren insgesamt drei Doppel gemeldet, deshalb wurde jeder gegen jeden gespielt. In hart umkämpften Partien sicherten sich Raffi Strasser und Kathrin Joiser den Titel vor Christina Ofensberger und Theresa Moosleitner, den dritten Platz belegten Sabine Bamberger und Eva Bankosegger. Bei den Herren waren zehn Doppel gemeldet. Aus den zwei 5er-Gruppen kamen jeweils der Erste und Zweite ins Halbfinale. Im zwei spannenden Halbfinalmatches setzten sich Gum/Butzhammer gegen Schwaiger/Mosinger und Wirnstl/Schifferer gegen Bost/Vogel durch. Das Finale konnten dann Thomas Gum und Christoph Butzhammer in drei Sätzen für sich entscheiden.

 

Im Anschluss wurden die Gäste beim TC Surheim Sommerfest wieder von Grillmeister Karl Wagner verwöhnt. Der TC bedankt sich bei allen, die zum reibungslosen Ablauf des Turniers und der Feier beigetragen haben.

 

Eine Woche später, also vergangenen Samstag fand dann das LK-Turnier ''Schönramer Cup 2016'' am Surheimer Tennisplatz statt. LK-Turniere bieten die Möglichkeit seine Leistungsklasse (LK) außerhalb der Verbandsrundenmatches zu fixieren oder sogar zu verbessern. Wie in den Vorjahren waren die 28 Teilnahmeplätze frühzeitig ausgebucht. In spannenden Spielen konnten sich die Teilnehmer mit Spielern ähnlicher oder gleicher Leistungsklassen messen. Für die Zuschauer gab es tolle Matches zu sehen zumal auch viele Surheimer an den Start gingen. Der letzte Ball wurde um ca 20:15 Uhr geschlagen, als der jüngeste Teilnehmer Elias Hahn nach einem Dreistundenmatch seinen Matchball verwandelte.

TC Surheim blickt auf erfolgreiche Verbandsrunde zurück

Erfolgreiche Saison für den TCS

 

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten wichtigen Partien des TC Surheim in der Verbandsrunde 2016 statt. Von den Surheimer Teams gelang zwar nur den Junioren der Meistertitel, dafür erreichten Herren, Herren30 und Herren50 starke zweite Plätze in ihren Klassen.

 

Im Jugendbereich schickten der der TC drei Teams ins Rennen. Beim Midcourt Team ging es vor allem darum wichtige Erfahrungen im Wettspielbetrieb zu sammeln. Zwar konnten die Kids keine ganzen Partien gewinnen, immerhin gelangen jedoch Achtungserfolge. Lea Pöllner konnte zwei ihrer Einzel gewinnen und gewann zudem mit Lucas Rapsch ein Doppel. Ähnlich schwer hatten es die Juniorinnen, die im letzten Jahr nach ihrem Meistertitel aufgestiegen waren. Dieses Jahr gab es für das Team nichts zu holen. Lediglich Ramona Baumeister und Constanze Gschwendner konnten je ein Einzel gewinnen. Besser erging es den Junioren. Trotz eines noch ausstehenden Nachholspiels sind die Surheimer Jungs nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen und sichern sich somit den Meistertitel in der Kreisklasse 1.

 

Im Erwachsenenbereich lief es insgesamt betrachtet hervorragend. Bei den Damen lautete das Saisonziel nach dem Aufstieg im Vorjahr Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1. Nach zwei wichtigen Siegen in den letzten beiden Spielen (12:9 gegen Fridolfing und 16:5 gegen Traunstein) belegen die Surheimerinnen am Ende noch den fünften Tabellenplatz und dürfen somit ein weiteres Jahr in der BK1 antreten. Noch besser lief es bei den Herren. Die erste Mannschaft erreichte durch den hart erkämpften Sieg am letzten Spieltag beim Lokalrivalen aus Leobendorf (12:9) den starken zweiten Tabellenplatz. Das Saisonziel in der BK2 vorne mitzuspielen wurde damit erreicht, auch wenn es nicht zum Aufstieg in die BK1 reichte. Auch die zweite Herrenmannschaft (Platz 4 in der BK3) und die dritte Herrenmannschaft (Platz 3 in der Kreisklasse 2) erreichten mehr als ordentliche Tabellenplatzierungen.

 

Hervorragend verkauft haben sich auch Herren30 und Herren50. Bei den neu gemeldeten Herren30 entschied im Nachhinein gleich das erste Saisonspiel über den Aufstieg. Die Surheimer konnten nicht in Bestbesetzung antreten und verloren die Partie, beide Teams blieben nach diesem Spiel ungeschlagen. Somit steigt Kirchweihdach auf und die 30er des TC müssen sich mit Platz zwei in der Bezirksklasse 2 begnügen. Bei den Herren50 ist die Situation ähnlich. Die entscheidende Partie um den Aufstieg gegen Truchtlaching ging am dritten Spieltag knapp mit 10:11 verloren. Auch die 50er leisteten sich ansonsten keine Patzer und belegen den zweiten Platz in der Bezirksklasse 1.

 

Die am häufigsten eingesetzten Spieler für den TC heißen Florian Ober (10 Einsätze, Junioren und Herren 2), Elias Hahn (8 Einsätze, Junioren und Herren 2), Alex Mosinger (8 Einsätze, Herren2 und Herren30) und Markus Wirnstl (8 Einsätze, Herren30 und Herren 2). Bei Flo Ober und Elias Hahn kommt voraussichtlich noch eine weitere Partie hinzu, da noch ein Nachholspiel aussteht. Die meisten Siege im Einzel für den TC schafften in dieser Saison Moritz Wegmann (6), Alex Mosinger (6) und Christian Moosleitner sen. (6).

 

Derzeit finden bereits die Jugendclubmeisterschaften statt, die Doppelclubmeisterschaft der Erwachsenen beginnt am 25. Juli. Am 30. Juli werden dann die Finalspiele gespielt und abends treffen sich alle Mitglieder zum Sommerfest am Tennisplatz, wie gewohnt mit Grillfeier und Barbetrieb.

Sabine Bamberger siegt beim Eröffnungsturnier

Die strahlenden Sieger beim Eröffnungsturnier

 

Am Samstag, den 30. April 2016 fand beim TC Surheim das Eröffnungsturnier statt. Bei strahlendem Sonnenschein und Frühjahrstemperaturen trafen sich die Teilnehmer um 10:00 Uhr zum Weißwurstfrühstück.

 

Anschließend wurden die 20 Teilnehmer in zwei Kategorien (Turnierspieler und Freizeitspieler/Frauen) eingeteilt. Dann wurden Doppel mit je einem Spieler aus jeder Kategorie zusammengelost. Die Doppel wurden dann auf Zeit (25 min pro Partie) ausgespielt. Nach jeder Runde wechstelten die Partner und die Gegner. Insgesamt wurden fünf Runden gespielt. Da Pro Runde immer vier Spieler pausierten, hatte jeder Teilnehmer insgesamt vier Matches zu spielen.

 

Um 18:00 Uhr fand dann die Siegerehrung statt. Den Sieg sicherte sich Sabine Bamberger mit einer Bilanz von 4:0 vor "Titus" Vogel (3:1) und Jürgen Baumeister (3:1). Bei Speis und Trank feierten die Teilnehmer einen gelungen Auftakt in die Tennissaison.

Ferienprogramm und LK-Turnier 2015

 

Am vergangenen Wochenende war auf den Surheimer Tennisplätzen einiges geboten. Am Freitagvormittag stand das Ferienprogramm auf dem Plan.  Auch in diesem Jahr nahmen wieder 16 begeisterte Kinder teil und lernten spielerisch die Grundlagen des Tennissports. Nebenbei gab es natürlich auch Verpflegung und jede Menge Spaß.

 

Am Samstag folgte dann der Schönramer Cup 2015. Das Turnier fand bereits zum sechsten Mal statt. Als es 2010 ins Leben gerufen wurde, war es eines der ersten Turniere dieser Art im Landkreis BGL. Das LK Turnier in Surheim  erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und war bereits zwei Wochen vor Anmeldeschluss ausgebucht. Insgesamt 28 Teilnehmer aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land nahmen Teil und kämpften um LK-Punkte. In der höchsten Spielklasse konnte sich Markus Wamprechtshammer (LK8, SV Marzoll) vor seinen Konkurrenten Max Tiedke (LK11, SV Leobendorf) und Matthias Fembacher (LK11, ESV Freilassing) durchsetzen. Trotz enormer Hitze wurden die teils umkämpften Partien zwischen 9:00 Uhr und 19:30 Uhr ausgetragen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Helfer für das gelungene Turnier.

Die Jugend- und Doppelvereinsmeister 2015 beim TC Surheim stehen fest

Nicht nur die Kleinfeldkids hatten was zu feiern

 

In den vergangenen Wochen fanden beim TC Surheim die Jugendclubmeisterschaften und die Doppelclubmeisterschaften der Erwachsenen statt. Bei den Damen sicherten sich Christina Ofensberger und Manuela Rapsch den Titel, bei den Herren siegten Bernd Schwaiger und Markus Wirnstl. Im Jugendbereich holten sich Felix Bischof, Ramona Baumeister, Stephan Langwieder, Hannah Burgthaler und Lucas Rapsch die Clubmeistertitel.

 

Im Kleinfeldbereich waren insgesamt neun Teilnehmer am Start. Schon in der Gruppenphase gab es viele ausgeglichene Matches. Vier Spieler und Spielerinnen setzten sich ins Halbfinale durch. Lucas Rapsch gewann gegen Vicky Pfeiffer und Laura Höpfl gegen Lea Pöllner. Im Finale holte sich Lucas Rapsch souverän den Titel, Vicky Pfeiffer sicherte sich Platz drei. Großes Kompliment an die Kleinfeldkids, die in diesem Jahr große Fortschritte machten und bereits tolles Tennis zeigen. Bei den Bambini gab es nur drei Teilnehmer und es wurde jeder gegen jeden gespielt. Den Titel holte sich Hannah Burgthaler vor ihrer Schwester Judith und Stephanie Schneider.

 

Bei den Knaben waren sieben Teilnehmer gemeldet. Ins Halbfinale schafften es Stephan Langwieder, Fabian Hobelsberger, Simon Köppel und Thomas Friedrich. Stephan Langwieder gewann sein Halbfinale gegen Fabian Hobelsberger, Thomas Friedrich setzte sich gegen Simon Köppel durch. Den Titel sicherte sich Stephan Langwieder souverän in zwei Sätzen, Fabian Hobelsberger gewann das Spiel um Platz drei.

 

Bei den Juniorinnen wurde jeder gegen jeden gespielt. Ungeschlagen blieb dabei nur Ramona Baumeister, die sich im entscheidenden Spiel gegen Paulina Klein knapp durchsetzen konnte. Den dritten Platz sicherte sich Franziska Mulzer vor Chiara Klein. Bei den Junioren konnten sich aus der Gruppenphase Stephan Lippert, Jakob Burgthaler, Felix Bischof und Elias Hahn für die Halbfinals qualifizieren. Im Finale trafen dann Felix Bischof und Elias Hahn aufeinander. In der Gruppenphase konnte Hahn das Match gegen Bischof knapp für sich entscheiden, im Finale siegte Bischof dann jedoch souverän in zwei Sätzen. Den dritten Platz holte sich Stephan Lippert vor Jakob Burgthaler.

 

Spannend ging es auch bei den Doppeln im Erwachsenen-bereich zu. Bei den Damen wurde jeder gegen jeden gespielt. Ungeschlagen blieben dabei Manuela Rapsch und Christina Ofensberger. Zwei der drei Matches gewannen die Clubmeisterinnen im Championstiebreak, einmal mussten sie dabei beim Stand vom 3:9 sogar sechs Matchbälle abwehren. Den zweiten Platz holten Theresa Moosleitner und Sabine Bamberger knapp vor Jenny Wagner und Isabella Gimpel.

Bei den Herren waren die Spiele in der Gruppenphase bereits extrem ausgeglichen, dementsprechend oft gingen die Spiele über drei Sätze. Im Halbfinale standen sich dann die Doppel Schwaiger/Wirnstl und Schifferer/Vogel, sowie Bamberger/Moosleitner und Ober/Wegmann gegenüber. Nachdem sich Moosleitner/Bamberger in drei Sätzen und Schwaiger/Wirnstl in zwei Sätzen durchsetzen konnten, stand das Finale fest. Nach einer Regenunterbrechung am Samstag holten sich Bernd Schwaiger und Markus Wirnstl am Sonntag nach Wetterbesserung den Titel in drei Sätzen mit 6:4, 3:6 und 6:2.

 

Am Samstag wurden die Teilnehmer und deren Familien wieder von Karl Wagners Grillspezialitäten verwöhnt. Die Einzelclubmeisterschaften der Erwachsenen und der Mixed-Bewerb finden wie im vergangenen Jahr im Herbst

Der TC Surheim gewinnt beim Spiel der Vereine zum 50- Jubiläum des SV Saaldorf

TC Surheim gewinner Die Siegermannschaft des TC

 

Am Sonntag den 19.7. fand im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums ein Spiel der Vereine statt. Gemeinsam mit 13 anderen Teams aus der Gemeinde kämpfte der TC mit vollem Einsatz um den Titel. Tom Gum, Christoph Butzhammer, Markus Wirnstl, Christian Moosleitner, Robert Streibl, Florian Ober und Christian Thiel holten den Titel nach Surheim und sorgten für den nächsten Grund zu feiern.

7.7.2015 - 3 x Aufstieg: Herren und Damen und Juniorinnen steigen auf

 

Kaum zu glauben, aber die Jungs haben es doch noch gepackt. Eigentlich waren die Aufstiegschancen für die erste Herrenmannschaft nach der Niederlage gegen Schönau vor zwei Wochen so gut wie dahin. Mit einem Sieg gegen Tabellenführer Reichenhall hatten sich die Surheimer zumindest noch eine theoretische Aufstiegschance in der extrem ausgeglichenen Liga erhalten. Diese waren jedoch nur noch minimal, da mit Schöanu, Traunstein, Stein St. Georgen und Surheim gleich vier Mannschaften um PLatz 2 kämpften. Die Surheimer mussten in Vachendorf antreten. Zum ersten mal in dieser Saison hatte das gesamte Team einen Lauf und siegte deutlich mit 16:5. Eigentlich jedoch zu wenig um Stein St. Georgen noch abzufangen, wenn diese ihr Spiel gegen Traunstein gewinnen. Traunstein war jedoch gut aufgestellt und siegte in einem umkämpften Spiel mit 11:10. Somit war klar dass nur noch Schönau vor Surheim landen konnte. Schönau hätte gegen Freilassing deutlich gewinnen müssen, um die Surheimer zu überholen. Die Freilassinger mussten das Spiel jedoch wie bereits in der Vorwoche kampflos abschenken. Hätte das Ergebnis (21:0 für Schönau) gezählt wäre unseren Jungs nur der undankbar dritte Platz geblieben. Da Freilassing jedoch zwei Spiele kampflos aufgab, wurde die mannschaft komplett aus der Wertung genommen, somit wurde auch die Partie Surheim gegen Freilassing mit 21:0 für Surheim gewertet, um eine Wettbewerbsverzerrung auszuschließen. Das beförderte die Surheimer Burschen auf den zweiten Platz, der zum Aufstieg in die Bezirksklasse 1 berechtigt. Der Aufstieg war somit zwar etwas glücklich, allerdings nicht unverdient, schließlich haben die Surheimer nicht nur das beste Matchverhältnis der gesamten Liga, sondern auch als einziges Team den Tabellenführer besiegt. Folgende Spieler waren direkt am Aufstieg beteiligt: Bernd Schwaiger, Christian Moosleitner sen., Thomas Pöllner, Christian Thiel, Moritz Wegmann, Rainer Schifferer, Christian Moosleitner jun., Christoph Butzhammer, Thomas Gum und Michael Nachbauer. Ein dank gilt auch der zweiten und dritten Herrenmannschaft, die oft zur Gunsten der Ersten Spieler abgeben und selbst auf bessere Platzierungen verzichten mussten.

 

Die zweite Mannschaft beendete ihre Saison auf einem achtbaren 5. Platz, die dritte Mannschaft musste sich erst am letzten Spieltag im Aufstiegsrennen geschlagen geben und landete auf Platz 2.

 

Nicht ganz so eng, aber umso erfolgreicher ging es bei den Surheimer Damen zu. Vor dem Nachholspiel gegen den SV Saaldorf stehen die Surheimerinnen bereits als souveräner Meister fest. Selbst bei einer Niederlage, könnten die Surheimer Mädels nicht mehr eingeholt werden. Die Surheimerinnen verloren bisher in der gesamten Saison nur 5 Einzel und 1 Doppel. Am Aufstieg beteiligt waren Rafaela Strasser, Christina Ofensberger, Heike Strobl, Sabine Bamberger, Vroni Ober, Theresa Moosleitner, Jenny Wagner, Isabella Gimpel, Julia Joiser, Manuela Rapsch und Anna Burgstaller.

 

Auch die Juniorinnen sind vor dem letzten Nachholspiel bereits uneinholbarer Meister. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen liegen die Surheimerinnen deutlich vor ihren Verfolgern. Herzlichen Glückwunsch an Larissa Habring, Ramona Baumeister, Paulina Klein, Chiara Klein, Franziska Mulzer und Michaela Lippert.

 

 

Thomas Gum gewinnt Eröffnungsturnier 2015 - goldene Ananas für Toni Moser

 

Insgesamt nahmen 22 Teilnehmer aus allen Altersklassen am Eröffnungsturnier 2015 teil. Bevor man zum anstrengenden sportlichen Teil überging, gab es erst einmal ein zünftiges Weißwurstfrühstück. Anschließend wurden fünf Runden Doppel gespielt mit jeweils wechselnden Partnern. Thomas Gum war der einzige Teilnehmer, der alle fünf Partien gewinnen konnte. Den zweiten Platz teilten sich Resi Pischinger, Jenny Wagner und Toni Moser, die allesamt auf vier Siege kamen. Toni Moser erhielt als Sonderpreis die goldene Ananas als Symbol für die ewige Jugend.

Günstiges Zusatztraining für eure Kids

Aus organisatorischen Gründen können wir unseren Tenniskids nur eine Stunde Mannschaftstraining pro Woche anbieten. Selbstverständlich ist das viel zu wenig, vor allem, wenn die Kids nicht regelmäßig zusätzlich zum Training untereinander oder mit den Eltern spielen.

 

Seit einigen Jahren bieten wir deshalb ein Zusatz- oder Fördertraining an, an dem 1-4 Kinder teilnehmen können. Weitere Details gibts hier:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Surheim